Renaissancemusikwoche
 Ejstrupholm, Dänemark
30. Juni - 7. Juli 2018


Die Renaissancemusikwoche in Dänemark ist ein Kurs für Instrumentalisten, Sänger und Tänzer. Der Kurs umfasst Unterricht für Blas-, Streich- und Zupfinstrumente der Renaissance sowie für Sologesang, kleine Vokalensembles, Chorsingen und Tanzen. Daneben besteht die Möglichkeit, sich an gemischten Ensembles und an der Einstudierung grösserer Werke in Tuttibesetzung zu beteiligen. Der Kurs wird von einem Kreis professioneller Musiker veranstaltet und geleitet, die auf die Musik der Renaissance spezialisiert sind.
 
Es werden 50 - 70 Teilnehmer verschiedenen Standes zum Kurs erwartet, u.a. Amateurmusiker, Musiklehrer und Musikstudenten. Vorkentnisse in Renaissancemusik sind nicht erforderlich, Sie sollten aber unbedingt Noten lesen können; zudem ist Erfahrung vom Musizieren in einem Orchester, Chor oder anderem Ensemble von Vorteil.
 
Der Kursort ist Midtjysk Efterskole, eine Internatsschule, die in landschaftlich schöner Umgebung in Ejstrupholm in Jütland, Dänemark, gelegen ist. Die Unterbringung erfolgt in Einzel- oder Doppelzimmer, wo ein Waschraum für je zwei Zimmer zur Verfügung steht, oder - zu einem günstigeren Preis - im Schlafsaal oder im eigenen Zelt. Einige Zimmer haben eigenen Waschraum.

Die Referenten sind
 
Hans Tjalve Zink, Serpent, Posaune
Ingrid Garnæs Gambe, Blockflöte
Jamie Akers Laute
Jennie Cassidy Vokalgruppe, Chor
Jens Bauer Posaune, Blockflöte
Jørgen Schou-Pedersen Tanz
Oliver Hirsh Gambe, Chor
Renate Hildebrand Dulzian, Pommer
Ute Goedecke Vokalgruppe, Chor
 
Die Referenten bieten auch Unterricht in Ensemblen an, die mit verschiedenen Themen arbeiten, wie aus dem Anmeldebogen ersichtlich. Ausserdem leiten alle Referenten gemischte Ensembles.
 
Der tägliche Stundenplan wird über das folgende Grundschema gestaltet:
 
  9.00 - 9.50   Chor für alle.
 
10.00 - 12.00  Gemischte Ensembles mit Singstimmen und Instrumenten. Für alle.
 
13.30 - 18.00  Unterricht in den Wahlfächern, siehe den Anmeldebogen.
 
19.30 - 22.00  Spielen, Singen und Tanzen, u.a. Vorführen von eingeübten Werken. Manchmal wird es drei gleichlaufende Aktivitäten geben: Tanzen, Tanzorchester und kleinen Chor.
 
Während freier Stunden am Nachmittag und nach dem Abendprogramm besteht die Gelegenheit zum freien Musizieren.
 
Instrumente können in begrenztem Umfang ausgeliehen werden. Es besteht somit die Möglichkeit, sich für Anfängerunterricht ohne eigenes Instrument anzumelden.








Bei dem Kurs wird weitgehend originale Renaissance-Notation verwendet, d.h. es wird vorwiegend nach Faksimilen von alten Notendrucken und Handschriften Musiziert. Die Taktstrichfreie Notation verleiht zusammen mit dem Benutzen von Stimmbüchern eher als Partitur dem Spiel eine Freiheit, die nur schwierig beim Musizieren nach modernen Ausgaben erreicht wird. Die Grundzüge dieser Art von Notenschrift werden neuen Teilnehmern zu Beginn des Kurses erklärt.
 
Nähere Auskünfte erteilen Ihnen gern Oliver Hirsh, oliver@music-newborn.dk oder Ute Goedecke, ute@telia.com.
 
Die Anmeldung zur Renaissancemusikwoche erfolgt durch Ausschreiben und Einsenden des Anmeldebogens vor dem 14. April (Anschrift auf dem Bogen).
 
Bitte holen Sie Adobe Reader hier, falls Sie Schwierigkeiten mit dem Ausschreiben des Anmeldebogens haben.
 
Die Bestätigung wird zusammen mit einer Rechnung für den Kurs Ende Mai jedem/jeder Teilnehmer/in zugeschickt. Der Zahlungsfrist ist 4. Juni. 

 

Kurzwege zu anderen Internetseiten: siehe dänische oder englische Fassung.

- -